Former Professors

Prof. Dr. Rüdiger Finsterwalder

30.06.1976 - 23.10.2002

* 16.07.1930, Deggendorf

 

 

Lehrtätigkeit an der TH München

1967 Privatdozent für Photogrammetrie und Kartographie
1968/76 Wissenschaftlicher Rat für Photogrammetrie und Kartographie
1976/98 o. Prof. für Kartographie und Reproduktionstechnik

Beruflicher Werdegang

1950/54 Studium des Vermessungswesens an der TH München
1954/57 Vermessungsreferendar
1957/59 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Photogrammetrie, Topographie und Allgemeine Kartographie der TH München
1960 Promotion, Tätigkeit am Bayerischen Landesvermessungsamt
1961/68 Konservator am Institut für Photogrammetrie, Topographie und Kartographie der TH München
1967 Habilitation
1968/76 Wissenschaftlicher Rat
1973 apl. Professor
1976 o. Prof. für Kartographie und Reproduktionstechnik

Herausragende Funktionen an Fakultät und Hochschule

1979 Prodekan

Auszeichnungen

1998 Khumbu-Kristall der Arbeitsgemeinschaft für vergleichende Hochgebirgsforschung

Bedeutende Buchveröffentlichungen, Besonderheiten

1968 Entwicklung der bayerischen Kartographie von ihren Anfängen bis zum Beginn der amtlichen Landesaufnahme Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Literatur von und über Rüdiger Finsterwalder

 

Pressemitteilung

 Rüdiger Finsterwalder wird 75 Jahre

Prof. Dr. Richard Finsterwalder

21.8.1948 - 28.10.1963
* 07.03.1899, München
† 28.10.1963, München

Lehrtätigkeit an der TH München

1948/63 o. Prof. für Photogrammetrie, Topographie und Allgemeine Kartographie

Beruflicher Werdegang

1919/22 Studium Bauingenieurwesens an der TH München
1926/27 Studium der Geodäsie an der TH München, dazwischen freiberufliche Tätigkeit beim Deutschen und Österreichischen Alpenverein
1923 Promotion an der TH Karlsruhe
1930 Habilitation an der TH München
1930 Oberingenieur am Geodätischen Institut der TH Hannover
1934 apl. Prof. für Photogrammetrie und Vermessungswesen an der TH Hannover
1937 a.o. Prof. für Vermessungswesen an der TH Hannover
1942 o. Prof. für Vermessungswesen an der TH Hannover
1948 o. Prof. für Photogrammetrie, Topographie und Allgemeine Kartographie an der TH München

Auszeichnungen

1929 Silberne Leibniz Medaille der Preußischen Akademie der Wissenschaften
1930 Silberne Ludwigs Medaille der Geographischen Gesellschaft München
1933 Karl-Ritter-Medaille der Gesellschaft für Erdkunde Berlin
1952 o. Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
1955 Ehrenpräsident der Deutschen Gesellschaft für Photogrammetrie

Bedeutende Buchveröffentlichungen, Besonderheiten

1935 Alpenvereinskartographie und die ihr dienenden Methoden
1939 Lehrbuch der Photogrammetrie
1952 2. Auflage Photogrammetrie

Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Literatur von und über Richard Finsterwalder

Prof. Sebastian Finsterwalder

1891 - 1931
* 4. Oktober 1862, Rosenheim
† 4. Dezember 1951, München

Auszeichnungen

Dr. h. c. (Wien, ETH Zürich, Innsbruck), Mitgl. d. Ak. München u. Madrid, Ehrenmitgl. d. Schweizer. Naturforsch.Ges..

Einzelnachweis

Hofmann, Walther, "Finsterwalder, Sebastian" in: Neue Deutsche Biographie 5 (1961), S. 166 f. [Onlinefassung]; URL: http://www.deutsche-biographie.de/pnd11653186X.html 

Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Literatur von und über Sebastian Finsterwalder